- stiftung-do - https://www.stiftung-do.org -

Ambulante Betreuung für Papierlose in Hamburg

Die ambulante Betreuung für MigrantInnen ist ein Angebot für MigrantInnen ohne gesicherten Aufenthaltsstatus in Hamburg. Menschen ohne Papiere leben unter ständigen Risiken: Ohne geregelte soziale und gesundheitliche Versorgung, mit Angst vor polizeilichen Kontrollen und drohender Abschiebung sind sie der Willkür von Arbeitgebern ausgesetzt und werden nicht selten um angemessenen Lohn geprellt. In diesen prekären Situationen, die für Menschen ohne Papiere lebensbedrohlich werden können, berät die ambulante Betreuung.

verikom unterhält Einrichtungen an sieben Standorten in Hamburg. Das Angebot an Bildungs- und Beratungsprojekten im Bereich Flucht und Migration wurde in den letzten Jahren ständig ausgeweitet. Zu den Integrationskursen und –zentren sind Mentorenprogramme für SchülerInnen und i.bera, die Beratungsstelle für Opfer von Zwangsheirat und häuslicher Gewalt hinzugekommen. Die Idee für die ambulante Betreuung entstand aus der Sozialberatung von verikom und ist seit 2006 in Hamburg etabliert.

www.verikom.de [1]